Reinigung von Solaranlagen

Unter optimalen Bedingungen bringen Photovoltaikmodule ihren besten Ertrag. Da der Selbstreinigungseffekt in der Praxis nicht optimal funktioniert, sollten Verschmutzungen regelmäßig durch eine Reinigung entfernt werden.

Unsere zertifizierten Partnerunternehmen bieten ihnen eine fachgerechte, umwelt- und materialschonende Solarreinigung an, damit Ihre Photovoltaikanlage weiterhin optimale Erträge bringt. Durch modernstes Equipment und den Einsatz von speziell aufbereitetem annähernd reinem Wasser, erzielen sie beeindruckende Ergebnisse.

Dem Wasser werden Mineralien entzogen, somit entstehen keine Kalk- und Salzrückstände auf den PV-Modulen. Eine schnelle, streifen- und fleckenfreie Trocknung ist somit möglich.  Das Reinwasser  verfügt über eine hohe Reinigungskraft und ist  100% ökologisch und umweltschonend.

Mit Hilfe von Teleskopstangen und speziellen weichen Bürsten finden die Reinigungsarbeiten vom Boden, Dachgiebel oder Hebebühnen statt. Module werden dabei nie betreten!

Leistungen:

  • Reinigung von Privatanlagen
  • Reinigung von Industrieanlagen
  • Reinigung von landwirtschaftlichen Anlagen

Wie oft reinigen?

Der Reinigungsrythmus ihrer Solaranlage hängt von den Umgebungsbedingungen ab.

Photovoltaikanlagen auf landwirtschaftliche Betriebe, Industriebetriebe oder an stark befahrenen Straßen kann eine Reinigung durchaus alle 1-2 Jahre notwendig sein. Bei leichten und normalen Verschmutzungen zwischen  3-5 Jahren.

Eine regelmäßige Reinigung trägt dazu bei, den Ertrag der Photovoltaikanlage zu erhalten. Damit ist die Reinigung Ihrer Anlage wirtschaftlich sinnvoll und wertsteigernd (ca. 5-25% Mehrertrag je nach Verschmutzungsgrad).

Warum reinigen?

Module werden im Laufe der Zeit durch Umwelteinflüsse verunreinigt, z. B. Blütenstaub, Rußpartikel, Vogelkot usw., dies führt deutlich spürbar zu einer Ertragsminderung.

Um  den Werterhalt zu steigern und die Lebensdauer ihrer PV-Anlage zu verlängern.

Durch Verschmutzung gelangt weniger Licht an die Zellen, die Anlage schaltet sich später ein und früher ab. Besonders betroffen sind PV-Anlagen die in der Nähe von Schmutzstellen liegen, z.B. einer stark befahrenen Straße oder auf Schweineställen. Mit ca. 20% Leistungsverlust wird durch eine Reinigung nahezu der Neuzustand wieder hergestellt.

An den Rändern können sich Flechten, Algen und Moose ansetzen, dies erhöht den Reparatur- und Instandhaltungsbedarf.

Durch optische Überprüfung können beschädigte oder korrodierte Module entdeckt werden. Folgekosten können somit reduziert werden. Nicht zu vergessen – eine gereinigte Solaranlage gibt ein gepflegtes optisches Erscheinungsbild ab.

Google+XING
Durch die Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies, der Erhebung von Daten durch Google Fonts, der Erhebung von Daten durch Google Maps, sowie der Erhebung von Daten durch YouTube zu. Einzelheiten zur Nutzung von Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Information nach §11 Versicherungsvermittlungsverordnung – VersVermV zum Download als PDF